ESP® – Ihr elektronischer Schutzengel

Wussten Sie, dass in Europa jedes Jahr fast 30.500* Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben kommen und 1,5 Millionen* verletzt werden? Manchmal genügt sogar eine einzige Kurve, um Ihr Leben aus der Bahn zu werfen. Weltweite Unfallstudien belegen, dass Schleudern und der häufig daraus resultierende Seitenaufprall einer der Hauptursachen für tödliche Unfälle ist. Dem wirkt das elektronische Stabilitäts-Programm ESP® entgegen. Es stabilisiert Ihr Fahrzeug und reduziert die Schleudergefahr. ESP® trägt somit maßgeblich zur Steigerung der Verkehrssicherheit bei.

* CARE 2011 (Datenbank der 27 EU-Mitgliedsstaaten zu tödlichen bzw. verletzungsträchtigen Straßenverkehrsunfällen)

 
ESP®-Funktionsweise ESP®-Funktionsweise

ESP®-Funktionsweise

ESP® erkennt eine drohende Instabilität des Fahrzeugs und greift blitzschnell ein.

Von ABS zu ESP® Von ABS zu ESP®

Von ABS zu ESP®

Aktive Fahrsicherheitssysteme wie das elektronische Stabilitäts-Programm greifen ein, bevor ein Unfall entsteht.

ESP®-Mehrwertfunktionen ESP®-Mehrwertfunktionen

ESP®-Mehrwertfunktionen

Die Kernaufgabe des ESP® ist es, Schleudern zu verhindern.

Studien Studien

Studien

ESP® senkt die Unfallzahlen deutlich und trägt damit maßgeblich zur Steigerung der Verkehrssicherheit bei.

Fragen und Antworten Fragen und Antworten

Fragen und Antworten

Hier finden Sie Antworten zu häufig gestellten Fragen.

 
 

Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden".