Bifuel CNG-Systeme

Bifuel/CNG
  • Funktionsweise
    Funktionsweise des Bifuel CNG-Systems von Bosch
     

    Motoren mit Bifuel CNG-Antrieb von Bosch verbrennen Erdgas (Compressed Natural Gas, CNG — Hauptbestandteil ist Methan) oder Benzin. Die beiden getrennten Kraftstoffsysteme werden über ein gemeinsames Motormanagement gesteuert. Durch dieses innovative System erfolgt das Umschalten zwischen CNG- und Benzin-Betrieb ohne Momentensprung und damit unmerklich.

    Kraftstoffversorgung

    Im CNG-Betrieb wird das unter Hochdruck stehende Gas aus dem Tank über die Kraftstoffleitung dem Druckregler zugeführt, der den Gasdruck von 200 bar auf unter 10 bar reguliert. Der Bosch Hochdrucksensor überwacht dabei den Druck im Hochdrucksystem.

    Kraftstoffeinblasung

    Vom Druckregler wird das Gas durch das CNG-Kraftstoffrail zu den Einblasventilen befördert. Der Mitteldrucksensor misst dabei Temperatur und Druck im Rail. Die Bosch Einblasventile NGI2 blasen das Gas exakt nach Anforderung in das Saugrohr ein. Anschließend wird das Gas-Luft-Gemisch mit einer Zündkerze gezündet.

    Motorsteuerung

    Das Bosch Motronic-Steuergerät für CNG steuert die Gemischbildung, Zündung und Abgasnachbehandlung.

     
  • Kundennutzen
    Überzeugende Vorteile des Bifuel CNG-Antriebs von Bosch
     

    Bosch ist Innovations- und Technologieführer in der CNG-Technik und entwickelt diese kontinuierlich weiter, um das Potenzial dieses Antriebskonzepts voll auszuschöpfen.

    • CNG-Antriebe reduzieren den CO₂-Ausstoß um rund 25 % im Vergleich zu Benzin-Antrieben. Die Reduktion des CO₂-Ausstoßes ist bedingt durch die Art des Kraftstoffs. Mit Biomethan kann der PCF (Product Carbon Footprint) von CNG-Fahrzeugen noch weiter gesenkt werden.
    • Bosch CNG-Technik macht Fahrzeuge wirtschaftlich.
    • In vielen Ländern ist CNG als Kraftstoff deutlich preisgünstiger als Benzin oder Diesel.
    • CNG-Antriebe von Bosch sind besonders kraftvoll.
    • Auch bei Kälte: vom Start weg nur CNG.
    • Das CNG-Einblasventil NGI2 von Bosch ist dank eines speziellen Dichtkonzepts auch bei niedrigen Temperaturen mit geringer Kraft zu öffnen. Dadurch kann auf den Aufwärmbetrieb mit Benzin verzichtet werden.
     
  • Automobile Kompetenz
    Umfassendes Leistungsangebot und Know-how

    Wertvolle Synergien für Fahrzeughersteller. Bosch bietet ein umfassendes Portfolio an CNG-Technik: vom Kleinwagen bis zur Luxuslimousine. Und für Turbo-Motoren ebenso wie für die speziellen Anforderungen der Low Price Vehicles in Asien.

    System- und Vernetzungskompetenz

    Antriebstechnik exakt nach Systemanforderungen des Kunden applizieren und integrieren. Den Aufwand für Entwicklung und Tests senken. Schneller die Serienreife erreichen. Und in Summe Kosten senken. Als Systemanbieter kennt Bosch die technischen Anforderungen und beherrscht die technischen Zusammenhänge und Abhängigkeiten im Komplettsystem.

    Innovationstreiber und Technologieführer

    Hohes Engagement in Forschung und Entwicklung für Fahrzeuge mit innovativer CNG-Technik und verbesserten Eigenschaften. Bosch CNG-Technik ermöglicht heute schon die Realisierung innovativer Motorkonzepte wie Downsizing mit Turboaufladung.

    Garant für Qualität und Zuverlässigkeit

    Die hohe Qualität von Bosch-Erzeugnissen ist die Basis für technisch hochwertig ausgestattete CNG-Fahrzeuge. Präzision, Belastbarkeit und die auf 240.000 km ausgelegte Laufleistung des Bosch-Systems sorgen für Zuverlässigkeit und Langlebigkeit.

    Weltweite Präsenz

    Bosch ist mit Entwicklungs- und Fertigungsstandorten für CNG-Technik weltweit präsent und kennt die spezifischen Anforderungen der Märkte. Diese Nähe zu den Fahrzeugherstellern ermöglicht eine enge und flexible Zusammenarbeit. Kurze Wege sparen Zeit und Kosten.

    Durchgängige Partnerschaft

    Bosch ist über den gesamten Fahrzeug-Lebenszyklus der solide und zuverlässige Partner der Automobilindustrie. Von der Konzeption und Entwicklung neuer CNG-Antriebe bis in die Serienfertigung. Und darüber hinaus für die Werkstatt-Diagnose und Ersatzteilversorgung.

     
     
 
 

Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden".