Zurück
 
Starterunterstützender DI-Start mit Motronic Starterunterstützter DI-Start mit Motronic DC/DC-Wandler DC/DC-Wandler Elektronischer Batterie Sensor EBS Elektronischer Batteriesensor EBS
 

Die Benzin-Direkteinspritzung (DI) von Bosch ermöglicht eine Start/Stopp-Funktion mit einem innovativen Startkonzept – der DI-Start mit der Motronic.

Durch die Einspritzung von Kraftstoff direkt in die Zylinder während der Startphase wird der Motor innerhalb kürzester Zeit auf Leerlaufdrehzahl beschleunigt. Die Startzeit kann mit diesem Verfahren um bis zu 50 % reduziert werden. Dazu benötigt die Motronic für Benzindirekteinspritzung lediglich ein erweitertes Software-Paket für den Motorstart sowie einen intelligenten Drehzahlsensor, der stets die exakte Winkelstellung des Motors erfasst.

Der starterunterstützte DI-Start mit Motronic unterstützt perfekt das Bosch-Start/Stopp-System, um noch effizienter wertvollen Kraftstoff zu sparen und die Umwelt weniger zu belasten.

 
 
 
  • Reduzierter Kraftstoffverbrauch durch Abschaltung des Motors im Fahrzeugstillstand, dadurch reduzierter CO2-Ausstoß
  • Erhöhter Startkomfort durch DI-Start
  • Deutlich reduziertes Startgeräusch
  • Geringere Belastung der Batterie während der Startphase
 
 
 

Beim Betätigen des Starters fällt das Spannungsniveau des Bordnetzes kurzfristig ab. Das kann die Funktion elektronischer Geräte beeinträchtigen. Beispielsweise wird der Radioempfang kurz unterbrochen oder die Navigation bricht ab. Um diesen Komfortverlust zu vermeiden, hat Bosch den Gleichspannungswandler (DC/DC-Wandler) für den Einsatz mit Start/Stopp-Systemen entwickelt. Er stabilisiert beim Motorstart die Spannung für Teile des elektrischen Bordnetzes, so dass der Komfort nicht beeinträchtigt wird.

Technische Daten:

  • Plattform Leistungsvariante 200 W
  • Abmessung 122 x 82 x 32,4 mm
  • Gewicht < 250 g
  • LIN-Schnittstelle und zweiter Ausgang optional
 
 
 
  • Kleiner Bauraum
  • Geringes Gewicht
  • Einfache Integration in die bestehende Architektur
  • Befestigung im Fahrzeug mit Anschraublaschen, kundenspezifischer Halterung oder als Einschublösung
  • Gute EMV-Eigenschaften Geringe Wärmeentwicklung
 
 
 

Der Elektronische Batterie Sensor EBS ist ein zentraler Bestandteil des Elektronischen Energie Managements. Eingebaut in der Pol-Nische der Batterie, erfasst er äußerst präzise und dynamisch die Batteriegrößen Strom, Spannung und Temperatur. Mit den gemessenen Werten ermittelt die im EBS integrierte Software zur Batteriezustandserkennung (BZE) den aktuellen sowie den zukünftig zu erwartenden Zustand der Batterie.

Der EBS gewährleistet, auch bei einer steigenden Anzahl elektrischer Verbraucher, die zuverlässige elektrische Versorgung im Fahrzeug. So lässt sich, zum Beispiel auch nach längeren Parkzeiten oder dem Betrieb elektrischer Verbraucher bei ausgeschaltetem Motor, die Startfähigkeit sicherstellen. Weitere Vorteile sind die Optimierung der Batterie- und Generatorgröße sowie eine Erhöhung der Batterie-Lebensdauer. Der EBS bietet darüber hinaus erweiterte Diagnosefunktionen während der Produktion, beim Fahrzeugtransport sowie im Service, zum Beispiel durch die Aufnahme von Batterie-Historiendaten und Auswertungen bei Gewährleistungsfragen.

 
 
 
 
 

Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden".