Zurück
 
Elektrischer Universalsteller Elektrischer Universalsteller Tenkentlüftungsventil Tankentlüftungsventil Fahrpedalmodul Fahrpedalmodul Drosselvorrichtung Drosselvorrichtung
 

Der General Purpose Actuator GPA ist ein elektrischer Universalsteller, der sich je nach Bedarf sowohl für Diesel- als auch für Benzinmotoren einsetzen lässt.

Funktion

  • Verstellbewegungen an Saugrohren, z. B. Swirl- und Tumbleklappen sowie Umschaltung der Saugrohrlänge
  • Elektrischer Antrieb für verschiedene Klappenanwendungen, z. B. Bypass-Klappen im Abgas- und/oder im Luftpfad
  • Turbolader mit variabler Turbinengeometrie

Neben der Basisversion sind verschiedene Varianten mit Lage- rückmeldung möglich.

 
 
 
  • Kompakte Bauweise
  • Geringes Gewicht
  • Einfaches Design
  • Als "All-in-one"-Komponente ersetzt der GPA mehrere Bauteile, beispielsweise Unterdruckdose, Schaltventil, Unterdruckspeicher sowie verschiedene Hebel und Schlauchverbindungen
 
 
 

Ein Aktivkohlefilter fängt die Kraftstoffdämpfe auf. Beim Motorbetrieb werden diese Dämpfe durch den Unterdruck im Saugrohr der Ansaugluft beigemischt. Tankentlüftungsventile dosieren den Luftstrom durch den Aktivkohlefilter abhängig vom Betriebszustand des Motors.

Das leistungsfähige Tankentlüftungsventil TEV in Kunststoff-auweise erfüllt alle Anforderungen der Saugrohreinspritzung und der Benzin-Direkteinspritzung.

Druckausgleich

Durch den integrierten Druckausgleich zwischen Saugrohr und Umgebung muss der Magnet keine Druckdifferenz überwinden.

  • Er kann daher kleiner ausgelegt werden (Gewicht)
  • Dadurch tauglich für Motoranbau
  • Höhere Dynamik
  • Geringere Druckabhängigkeit
  • Höhere Schüttelfestigkeit
 
 
 
  • Günstiges Preis- Leistungs-Verhältnis
  • Optimierte Kleinstmengenansteuerung für ruhigen Leerlauf
  • Steiler Kennlinienanstieg
  • Hoher Maximaldurchfluss
  • Weniger Geräusch durch Motoranbau
  • Integriertes Schutzsieb gegen Verschmutzung
  • Kompakt und leicht Schnelle und einfache Montage
 
 
 

Das Fahrpedalmodul APM ist eine einbaufertige Einheit mit Pedalwertgeber, Leerlauf- und Volllastanschlag. In Verbindung mit Getriebeautomaten ist der Kick-Down-Schalter integriert. Elektronik und Mechanik bilden eine Funktionseinheit. Eine integrierte Sollbruchstelle sichert ein gutes Crash-Verhalten.

Wir liefern robuste, langlebige Fahrpedalmodule für Benzin- und Dieselmotoren in Pkw und leichten Nfz. Die kompakten, leichten APM sind nach ergonomischen Prinzipien gestaltet und mit hängendem oder stehendem Pedal sowie mit kunden-spezifischem Stecker lieferbar. Das Programm umfasst eine Reihe von Grundvarianten, die sich mit geringem Aufwand fahrzeugspezifisch applizieren lassen.

Ein Potentiometer oder ein berührungsloser Sensor erfasst die exakte Fahrpedalstellung. Auch die mechanische Präzision ist hoch – mit einem geringen Pedal-Leerweg und minimalen Toleranzen.

 
 
 
  • Robuste Konstruktion, lange Lebensdauer
  • Geringes Bauvolumen
  • Geringes Gewicht
  • Geringes Geräusch
  • Sehr gute Dichtheit
  • Fahrzeugspezifische Applikation mit geringem Aufwand
  • Hohe Präzision
  • Gutes Crash-Verhalten durch integrierte Sollbruchstelle
 
 
 

Bei der elektronischen Motorfüllungssteuerung EGAS für Benzinmotoren ist die elektronisch angesteuerte Drosselvorrichtung (DV-E) das zentrale Stellglied. Sie besteht aus der Drosselklappe mit einem elektrischen Antrieb und einem Drosselklappen-Winkelsensor.

Das Motorsteuergerät berechnet aus der Fahrpedalstellung die erforderliche Öffnung der Drosselklappe, den Zündwinkel und die Einspritzmenge. Ein Gleichstrommotor verstellt die Drosselklappenwelle über ein Getriebe. Seine Vorteile sind: hohes Drehmoment, geringer Stromverbrauch, geringes Gewicht und serienerprobte Zuverlässigkeit.

Der Drosselklappenwinkelsensor überwacht die aktuelle Stellung der Drosselklappe und ermöglicht damit ein exaktes Einhalten der Drosselklappenposition.

 
 
 
  • Reduzierter Verbrauch
  • Höhere Zuverlässigkeit
  • Kostengünstig
  • Mehr Freiheit bei der Motorkonstruktion und Applikation
 
 
 
 
 

Für diese Webseite werden Cookies benötigt, um die volle Funktionalität nutzen zu können. Bitte aktivieren Sie Cookies in Ihrem Browser und laden Sie die Website erneut. Anschließend wird Ihnen ein Cookie-Management-Dialog angeboten.

Diese Webseite nutzt Cookies für Funktions-, Komfort- und Statistikzwecke. Sie können die Cookie-Einstellung jederzeit ändern. Klicken Sie dazu "Einstellungen ändern". Wenn Sie der Verwendung von Cookies zustimmen, klicken Sie bitte "Ja, einverstanden".